Was glauben wir heute?

Disputation

16. Juni  |  18.30 Uhr  |  Fraumünster

Sich von etwas verabschieden, das als heilig gilt? Das haben damals vor 500 Jahren die Menschen in Zürich gewagt, sie haben die Messfeier aufgehoben, die Sakramente von 7 auf 2 reduziert, die Heirat von Geistlichen erlaubt. Dies nach leidenschaftlich, aber sorgfältig geführten Auseinandersetzungen, den sogenannten Disputationen. 

Sie wurden von den Geistlichen und vom ganzen Zürcher Rat öffentlich durchgeführt. Dazu brauchte es Mut.

Und heute? Es braucht Mut von uns allen, neu zu sagen, was wir wirklich glauben.


Disputation mit:

Thomas Hürlimann, Schriftsteller

Sibylle Forrer, Pfarrerin in Kilchberg

Niklaus Peter, Fraumünster-Pfarrer, Dekan

Moderation Barbara Bleisch, Philosophin.

Die Disputation 1517
Die Disputation 1517